Der Fliegenpilz zählt zu den beliebtesten Glückssymbolen. Man findet ihn auf Glückwunschkarten und in bebilderten Märchenbüchern. Dies hängt vermutlich sowohl mit seiner psychoaktiven Wirkung als auch mit seinem auffallenden Aussehen zusammen. Eigentlich giftig, ist auch nicht (mehr) der Besitz eines solchen Pilzes gewünscht, sondern das darin gesehene Glückssymbol. Die genaue Ableitung dieses sehr beliebten Symbols ist nicht bekannt, eine mögliche Ursache könnte die durch Einnahme dieses Pilzes erreichbare Rauschwirkung haben.

Der Fliegenpilz wurde und wird in manchen Kulturen als Rauschmittel verwendet. Seit Jahrtausenden sammeln ihn die Schamanen einiger sibirischer Völker wegen seiner ekstase-auslösenden Eigenschaft. Der Fliegenpilz gilt bei einigen dieser Völker als das materiell gewordene göttliche Fleisch, das den Konsumenten mit der spirituellen Welt verschmelzen lässt. Bei den Kamtschadalen war neben dem schamanistischen auch der hedonistische Gebrauch üblich.

Druckversion Druckversion | Sitemap
GLÜCKSINSTITUT BERLIN